Lucy Schreck - ein geheimes Tagebuch

Nirgends kann man so anonym schreiben wie im Internet. Unverfälscht, ehrlich und manchmal auch rücksichtlos seine Gedanken äußern und dadurch sortieren. Eventuell sogar eine Diskussion anzetteln. Lucy Schreck –so versteckt wie Cro hinter seiner Maske – schreibt über und aus ihrem Leben. Voller Pannen, Hindernisse und den Gedanken einer Frau, die als Werbetexterin den Traum von der eigenen Buchhandlung hat. Wird Sie den Schritt wagen und wenn ja wie wird sich ihr Leben verändern? Ein Blog wie das Leben zwischen Höhen und Tiefen, erstaunlichen Erkenntnisse und völliger Ratlosigkeit.

Lucy feat. GG

LucyfeatGG web

Seit ich schreibe, habe ich nicht nur weniger Zeit zum Lesen – und hinzu kommt, dass mich ein spannender Roman viel zu sehr ablenkt. Denn eine gute Geschichte zieht mich so sehr in ihren Bann, dass ich nicht mehr den Abstand finde, um in meinem Stil weiterzuschreiben.

Gut, dass ich bei einem unserer Literatursalons GG traf.

GG ist Köchin, Mutter und hat eine Familie. Und ihr Hobby ist lesen. Dabei ist sie nicht nur eine Schnell- und Vielleserin durch alle Genre, sondern auch eine geübte Leserin, die schnell erfasst, warum ein Buch für sie persönlich richtig gut ist oder eben an manchen Stellen schwächelt.Hinzu kommt: Sie ist unerschrocken und liest auch die gruseligen Thriller, die mir den Schlaf rauben würden. Sie kennt darüber hinaus wahnsinnig viele Bücher und ist selbst in der Lyrik sehr versiert.Also für mich ein Glücksfall. Am liebsten würde ich sie einstellen, doch jedes Mal schüttelt sie den Kopf – sie arbeitet als Köchin und Lesen soll ihr Hobby bleiben – ihr ganz persönliches Vergnügen.

Und deshalb kommen nun ihre Rezensionen unter „Lucy fest GG“ hier in den Blog.

I proudly to present GG – die Erste:

Regie buch1

Gelesen von Gabi Graf

Inhalt:

Iskari ist die Todbringerin. Asha ist Iskari. Seit sie als Kind durch Drachenfeuer schwer entstellt wurde, kennt Asha nur ein Ziel, sie muss alle Drachen vernichten. Nur dadurch kann sie ihre Schuld ihrem Volk gegenüber ableisten. Bei dem damaligen Angriff wurde die Hauptstadt fast verwüstet und hunderte Einwohner starben. Zu Ashas Sühne gehört auch, dass sie ihren Retter heiratet. Jarek, ihren größten Feind und Kommandant des Königs. Die Heirat kann sie nur verhindern, wenn sie Kozu, den Drachenältesten tötet. Selbst für die Iskari eine unlösbare Aufgabe.

Doch es gibt einen, der zu Asha hält und ihr helfen will. Torwin, Sklave von Jarek und Rebell. Er lässt sich von Asha und ihrer Aufgabe nicht einschüchtern und erobert Stück für Stück das Herz der Iskari. Und die muss schmerzhaft lernen, dass nicht alle Familienmitglieder das sind, was sie zu sein vorgeben.

Fazit:

Iskari ist der sehr gelungene Auftakt einer Trilogie. Diese Geschichte muss unbedingt weitererzählt werden.

Mir hat besonders gut gefallen, wie die Hauptperson agiert und reagiert und mit jedem neuen Schritt eine Reifung erlebt. Das ist echt gut nachzuvollziehen. Man kann gut mit Asha mitfühlen, wie sie eisern ihren Stolz bewahrt, wie sie Enttäuschungen verdrängt und sich zögerlich mit einem Drachen anfreundet. Alle Figuren sind gut erarbeitet, die Grausamkeit von Jarek, oder das erwachende Selbstbewusstsein von Torwin.

Empfehlung:

Ein Hit für alle, die Fantasy, Abenteuer, Drachen und eine zarte Liebesgeschichte mögen. Eher was für Mädchen, ab 14 Jahre. Hoffentlich lässt die Fortsetzung nicht so lange auf sich warten.

Schulnote: 1

IskariderSTurmnaht

 

Bewerte diesen Beitrag:
Krimis, Thriller und spannende Romane