Hundetrainerin Steffi Grath ist bekannt durch viele Seminar und auch durch ihre Arbeit als Verhaltenstherapeutin für Hunde. Immer wieder wird die Tierärztin bei Seminaren und Vorträgen nach guten Büchern und Literatur zum Thema Hundeerziehung und Hundeverständigung gefragt.

Hier ist nun eine kleine Auswahl speziell von der Expertin für Buch- und Hundefans ausgesucht. Regional online bei buch-fan bestellen, kein Porto bezahlen und mit der Hundeausbildung beginnen.

Außerdem: der Link zur Internetseite von Steffi Grath - denn nichts geht über praktisches Ausprobieren von theoretischen Wissen. http://www.kynologe.de/

Hundesprache

Hundesprache, Barbara Schöning, Kerstin Röhrs

Ein runder Rücken, nach hinten gelegte Ohren oder ein starrer Blick - Hunde verständigen sich vor allem über Körpersprache und Mimik. Gerade auch die beschwichtigenden und beruhigenden Signale spielen dabei eine große Rolle. Hundehalter lernen mit dem Sprachkurs, diese zu deuten und richtig darauf zu reagieren. Übersichtlich und mit zahlreichen Fotos wird die "Fremdsprache" verständlich und Hintergrundwissen vermittelt.

 

diehundeuni

Die Hunde-Uni, Viviane ThebyDie Hunde-Uni, Viviane Theby

Pfote geben und Rolle kann Ihr Hund schon und Sie haben Lust auf anspruchsvollere Aufgaben? Hier kommen fantastische Ideen für alle, die mit den Grundlagen des Trainings über positive Bestärkung bereits vertraut sind und neue Herausforderungen für sich und ihren Hund suchen.
Sie werden staunen, zu welchen Intelligenzleistungen Ihr Hund fähig ist: Hier geht es nicht mehr nur um einfache Tricks, sondern um komplexe Aufgaben, mit denen seine kognitiven Fähigkeiten weiter gefördert werden. Ob Formen unterscheiden, "Zeig das Größte", Zahlenkonzepte oder "Mach nach, was ich mache": Hier wird eindrucksvoll klar, dass nicht die Intelligenz der Hunde, sondern das Können des Trainers darüber entscheidet, wie weit wir in der Kommunikation mit Hunden vordringen können.

Extra: Nach dem Durcharbeiten der Aufgaben in diesem Buch mit Ihrem Hund haben Sie die Möglichkeit, das Diplom "Schlauer Hund" in drei Stufen zu erwerben!

 

Verstaerkerverstehen Hund

Verstärker verstehen, Viviane ThebyVerstärker verstehen, Viviane Theby

Belohnen ist weit mehr als nur gelegentlich Leckerchen geben: Im richtigen Belohnen steckt ein riesiges Potenzial, um das Training von Hunden effektiver zu gestalten und gewünschte Verhaltensweisen felsenfest zu verankern.

Die erfolgreiche Tiertrainerin Viviane Theby erklärt auf solider wissenschaftlicher Grundlage aktueller Lerntheorie, warum richtige Belohnungen so machtvolle Verstärker von Verhalten sind, worin der Unterschied zwischen primären und sekundären Verstärkern besteht, warum das exakte Timing entscheidend ist und was es mit Belohnungskriterien und Belohnungsraten auf sich hat.

Damit Sie die Verstärker nicht nur verstehen, sondern auch anwenden können, bietet das Buch zahlreiche Praxisübungen zur Verfeinerung Ihrer eigenen Technik. Denn: Training ist ein Handwerk, das man lernen kann.

 

Woelfisch

Wölfisch für Hundehalter, Günther Bloch, Elli H. Radinger

Der Hund, das unbekannte Wesen? Schon lange nicht mehr, davon sind Hundehalter überzeugt. Von Vorfahre Wolf hat man schließlich gelernt, wie sich Hunde verhalten. Als Alpha hat man immer das Sagen und die Kontrolle über sein Rudel, Fremde werden im Revier nicht geduldet. Im täglichen Wettbewerb setzt sich immer der Stärkste durch.

Dass diese Klischees mit dem wirklichen, familienorientierten Sozialverhalten des Wolfes kaum etwas zu tun haben, belegen die Freilandforscher Günther Bloch und Elli H. Radinger anhand zahlreicher Beispiele, basierend auf neuesten Wolfsforschungen, die maßgeblichen Einfluss auf das Verhältnis Mensch-Hund haben werden.

 

51Xu2NHacHL._SX351_BO1,204,203,200_.jpg

Auf und davon, Martina Nau

Ein jagdtriebiger Hund ist ein Problem, sowohl für sich selbst als auch für seinen zweibeinigen Besitzer. Der Hund darf nie frei laufen. Zu groß ist die Gefahr, dass er Wild, andere Hunde oder Menschen schädigt. Ein lebenslanger Leinenzwang immer und überall ist jedoch kein artgerechtes Leben für einen Hund.
Viele Faktoren spielen zusammen, wenn Hundebesitzer feststellen, dass sie einen jagdtriebiegen Hund haben. Selbstverständlich spielt die Rasse eine große Rolle, bei Mischlingen die Vorfahren. Natürlich kann man hier bereits eine gewisse Vorentscheidung über die zu erwartenden Jagdprobleme treffen.
Während des Heranwachsens des Hundes werden entscheidende Weichen gestellt. Gerade im Welpen- und Junghundhalter hat der Besitzer einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Jagdpassion seines Zöglings.
Aber selbst wenn man dann feststellt, dass der eigene Hund ein handfestes Jagdproblem hat, dann sollte man nicht zögern das Problem zu lösen. Mit einem konsequenten und systematischen Training sind die Aussichten auf einen zufrieden stellenden Erfolg oftmals gar nicht so gering. Hierzu benötigt man erstens Grundwissen über verschiedene Themenbereiche wie zum Beispiel Jagdtrieb, Lernverhalten und Rangordnung und zweites ein klares Konzept für das praktische Training. Beides will das Buch vermitteln.