Lucy Schreck - ein geheimes Tagebuch

Nirgends kann man so anonym schreiben wie im Internet. Unverfälscht, ehrlich und manchmal auch rücksichtlos seine Gedanken äußern und dadurch sortieren. Eventuell sogar eine Diskussion anzetteln. Lucy Schreck –so versteckt wie Cro hinter seiner Maske – schreibt über und aus ihrem Leben. Voller Pannen, Hindernisse und den Gedanken einer Frau, die als Werbetexterin den Traum von der eigenen Buchhandlung hat. Wird Sie den Schritt wagen und wenn ja wie wird sich ihr Leben verändern? Ein Blog wie das Leben zwischen Höhen und Tiefen, erstaunlichen Erkenntnisse und völliger Ratlosigkeit.

Autoren lesen anders

Buch leser WEBLucy

Bücher Kreuz und Quer

Da ich jetzt täglich schreibe, denn die planmäßige Fertigstellung meines Romans ist Ende Dezember, wird das Lesen weniger. Und ja, dieses Mal traue ich mich und er wird erscheinen (der Roman). Augen zu und durch.

Also noch einmal, seit ich selbst schreibe, lese ich anders. Ich brauche Bücher, die sich vom Stil komplett von meinem unter scheiden und die mir dennoch Vergnügen bereiten. Hier meine Leseliste des Sommers...

Bodenschlampe

Bianca Schmidl

Frau Bodenschlampe

Abnehmen ist nichts für Mädchen. Paperback.

Beschreibung

Selbstironisch, witzig und brutal ehrlich beschreibt die Autorin ihre jahrelange Achterbahnfahrt durch den Diätendschungel bis hin zu ihrer 30-Kilo-Gewichtsabnahme. Der mitreißende Mix aus Comedy, ernsten Zwischentönen und praktischem Fachwissen ist gespickt mit frechen Sprüchen und lustigen Anekdoten über ihre dicke Hündin Rhea, ihre Kinder Pubertier und Windelpupser sowie ihren Göttergatten. Und natürlich ist da noch Frau Bodenschlampe, dieses kleine Miststück, um das sich alles dreht.

Meine Meinung: Sehr witzig und gleichzeitig auch motivierend. Sagte nicht heute beim Joggen mein Mann: „Schatzi, ich glaube du hast abgenommen.“ Ich grinste den gesamten Heim – ich hatte gerade den perfekten Tag von Frau Bodenschlampe (übrigens der Name der Waage) hinter mir und gönnte mir deshalb gleich ein Spiegelei, Joghurt mit Früchten und einen Kaffee.

Viele Frauen werden sich hier wieder finden und das Buch macht Freude, ob man abnehmen möchte (1-5 Kilo immer) oder nicht.

Spiegelreisende1

Christelle Dabos

Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters

Originaltitel: Les Fiancés de l'hiver. La Passe-miroir 1. 'Die Spiegelreisende'. ...

Beschreibung

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.
Eine unvergessliche Heldin, eine atemberaubende Welt von Archen und Familienklans, eine Geschichte, wie sie noch nicht erzählt wurde - Christelle Dabos hat mit ihrer Serie um die Spiegelreisende ein sagenhaftes Universum geschaffen, in dem man ewig verweilen möchte.

Meine Meinung: Eigentlich bin ich kein Fantasy-Fan, aber immer wieder reizt mich dann doch das Ungewöhnlich – das Fantastische. Diese zwei Roman sind oft ein wenig düster ohne brutal zu sein. Mich hat die Geschichte eingezogen und ich kann den dritten Band kaum erwarten. Die Ideen dieser Welt sind wirklich kurios und dennoch spiegelt sich darin unsere Welt mit unterschiedlichsten Anschauungen.  Ich bin ein Fan.

Band 2: auch bereits gelesen und verschlungen...

Spiegelreisende2

 

gray

Leonie Swann

Gray

Beschreibung

Dr. Augustus Huff, Dozent an der berühmten Universität von Cambridge, hat plötzlich ein Problem: einer seiner Studenten ist in den Tod gestürzt. Nur ein tragischer Unfall oder Mord? Augustus vermutet Letzteres, denn das Opfer war alles andere als ein Engel. Ein Mörder im Elfenbeinturm - das darf nicht sein, und so macht sich Augustus, unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen, auf die Suche nach dem Täter. Der Vogel erweist sich aber als vorlautes Federvieh, und zuerst stolpert Augustus von einem Fettnäpfchen in das nächste. Doch schon bald ist es Gray, der die richtigen Fragen stellt und Augustus begreift: nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken.

Meine Meinung: Krimis wie ich sie liebe. Man weiß bis zum Ende nicht den Mörder. Er ahnt ihn auch erst auf den letzten Seiten. Klug geschrieben, spannend und eben nicht grauselig blutrünstig – ich gebe zu, ich bin ein Weichei. Aber diesen Krimi las ich - danke eines Wespenstichs in den Fuß – in einem Tag (konnte ja nicht aus meiner Hängematte). Was für ein diebisches Vergnügen und der Wespe sei dank.

Erotik

Elisabeth Benedict:

Erotik schreiben

Wie Sie Sex-Szenen literarisch gestalten. 2. Auflage.

Es ist ein Fachbuch. Und ja, auch in meinem Roman gibt es erotische Szenen und das ist wohl das schwierigste überhaupt. Außerdem ist demnächst wieder ein erotischer Literatursalon, und auf dessen Recherche stolperte ich über dieses Buch.

Meine Meinung: Richtig viele tolle Szenen zum Thema Erotik. Ich werde demnächst ein paar davon vorlesen. Beim Literatursalon – einfach weil sie so subtil erotisch und literarisch sind. Der pure Genuss.

https://buecher-regal.buchhandlung.de/shop/article/20243226/elisabeth_benedict_erotik_schreiben.html

GG war fleissig...